Barock am Main in der Höchster Porzellan-Manufaktur

26. Juli bis 20. August 2017

Das über 100 Jahre alte Gebäude der Höchster Porzellan-Manufaktur wird zur neuen Kulisse des Barock am Main-Festivals. Nachdem der Bolongaropalast wegen Renovierung für einige Jahre nicht nutzbar sein wird, kann nun unweit des Höchster Stadtparks in der Palleskestrasse ein neuer spannender Spielort entdeckt werden.

„Die traditionsreiche Manufaktur und die alte Industriearchitektur passen wunderbar zu den Großstadtkomödien, die wir in bewährter Manier hier aufführen wollen“ sagt Festivalleiter Michael Quast. „Es muss übrigens nicht immer Molière sein. Auch in London wurden im 17. Jahrhundert deftige und rasante Komödien geschrieben!“

Das Festival eröffnet am 26. Juli 2017 und zeigt bis zum 20. August die Komödie „Der Alchemist“ von Rainer Dachselt nach Ben Jonson.

Die Porzellan-Manufaktur öffnet zum Festival ihr Haus und lädt zum Besuch ihrer Schauräume und der Ausstellung zur 270-jährigen Geschichte der Manufaktur ein. Ausserdem werden Führungen durch die Produktionsräume angeboten.
Informationen zur Höchster Porzellan-Manufaktur finden Sie hier!

*************

Der Alchemist

Komödie in hessischer Mundart von Rainer Dachselt nach Ben Jonson

Drei Gauner, eine Geschäftsidee: Als der alte Herr von Humbracht sein Geschäft und die Stadt wegen der Pest verlässt, tut sich sein Verwalter mit einem Betrügerpärchen zusammen und macht in dem leeren Gebäude eine Alchemistenbude auf.

Schnell spricht sich herum, daß in dem Haus wundersame Dinge vor sich gehen. Vom Weißen Gold ist die Rede, das sensationelle Kräfte verleihen soll. Bald steht halb Frankfurt Schlange und erhofft sich Reichtum, Macht und Liebesglück. Nur Herr Knodder bleibt skeptisch und versucht, dem Trio das Handwerk zu legen. Platzt irgendwann der Betrug oder wenigstens der große Kessel im sagenumwobenen Labor? Oder kommen die drei mit ihrem Hokuspokus durch?
Eine rasante Komödie über die Macht leerer Versprechungen und den unbedingten Glauben an teure Wunder.

Der englische Dramatiker Ben Jonson arbeitete noch mit Shakespeare zusammen und starb, als Molière 12 Jahre alt war. Er gilt als Erneuerer der satirischen Sittenkomödie für das großstädtische Publikum.

*************

Infos auch auf Facebook.

*************

Informationen zu unseren Projekten das Jahr über finden Sie auf der Seite der
Fliegenden Volksbühne Frankfurt Rhein-Main.

Wir freuen uns auf Sie!